Herzlich Willkommen auf der Informationsseite des

Islamischen Zentrums Gütersloh e.V.

in der Wiedenbrücker Str. 33,

33332 Gütersloh.

 

Wichtige Information

 

Das Islamische Zentrum Gütersloh e.V.

hält das Freitagsgebet um 13:30 Uhr 

unter der Voraussetzung

der gesetzlichen Corona- Schutz- Verordnung.

Die täglichen Gemeinschaftsgebete sind wieder möglich.

Der Vorstand ist jederzeit für Euch über E-Mail

und Telefon zu erreichen.

(Bitte sprecht auf den Anrufbeantworter,

erst dann erfolgt der Rückruf.)

 

Anmeldung für das Freitagsgebet sollte

bis Donnerstag 21:00 Uhr per E- Mail

mit Kontaktdaten erfolgen.

izg.muslim@hotmail.de

Sie erhalten am Donnerstagabend die Bestätigung.

 

Am Eingang wird Fieber gemessen. Der Abstand wird eingehalten und die Gebetsplätze werden zugewiesen.

Maske, Hände am Eingang des Zentrums desinfizieren, den eigenen Gebetsteppich mitbringen, die Gebetswaschung zu Haus zu verrichten.

Die Maske wird auch während dem Gebet getragen,

da wir im Gebetsraum keine Fenster haben.

 

https://www.kreis-guetersloh.de/themen/bildung/kommunales-integrationszentrum/coronavirus/mehrsprachiges-infoblatt-lokale-infos-und-hinweise/

Ab 50 Personen besteht bei Inzidenzstufe 0 Testpflicht ("Genesen, Geimpft, Getestet") für die Moschee-Besuchern.

Da dies nicht 100% von den Moscheebesuchern geleistet werden kann, bitten wir in den geschlossenen Räumen weiterhin die Schutzmaßnahmen für das Gebet einzuhalten.

 

Dies ist derzeit eine große Prüfung für die Gotteshäuser.

Wir sehen diesen Einschränkung als unsere religiöse und zugleich bürgerliche Pflicht, aus einer Haltung der Barmherzigkeit zum Schutz des Lebens.

Aber wir verzichten nicht auf den Gottesdienst

und die Gebete als solches, wir machen unsere Wohnungen

zu den Orten der Anbetung,

zu Orten des Lernens und der Gebete.

Möge Allah, der Erhabene uns alle gesegnet durch die Pandemie führen.

Amin

 

Aktuell vom 09.07.21
CoronaSchVO.pdf
PDF-Dokument [273.7 KB]

 

NICHT MIT UNS !

 

"Muslime des Islamischen Zentrums Gütersloh e.V. positionieren sich gegen jegliche Formen der Gewalt,

die missbräuchlich im Namen des Islams oder von Muslimen

gegen Menschen und gegen ein friedvolles Zusammenleben

in Vielfalt gerichtet sind.

Der Islam verbietet die Tötung, Verletzung und psychische Misshandlung von Menschen.

Kein Akt des Terrors darf mit irgendeiner Religion zu rechtfertigen sein, da die Integrität als Mensch unbestreitbare Allgemeingültigkeit in einer globalen Gesellschaft sein muss.

 

Wir verurteilen daher auf das Schärfste

jeglichen Missbrauch einer Religion oder Ideologie

  zur Rechtfertigung von Terrorakten."

 

Das islamische Zentrum Gütersloh e.V.

ist für Menschen aller Gesellschaften und islamischen Rechtsschulen offen.

Unsere Besucher sind aus 38 verschiedenen Ländern.

Die Hauptsprachen welche im Zentrum

gesprochen werden ist deutsch und arabisch.

Die Freitagspredigt findet in der Regel

in deutsch und arabisch statt.

Die Legitimation zu Rassismus und Diskriminierung lehnen wir kategorisch ab, da „Das Eigene“ nicht zur Ausgrenzung und Abwertung „des Anderen“ werden darf.

 

 Nutzen Sie das Angebot einer Moscheeführung

und bringen Sie Ihre Fragen mit.

Moscheeführungen 2020