Das Islamische Zentrum Gütersloh e.V. lädt ein

zum "Tag der offenen Moschee".

Am Donnerstag, den 03.10.2013

von 11:00 bis 17:00 Uhr.

Jeder ist herzlich willkommen.

Das Angebot der Moscheeführungen wurde von zahlreichen Besuchern genutzt.

Zeit für Gesprächen und eine Gelegenheit sich kennen zu lernen.

Die Gesprächsatmoshäre war entspannt und die Fragen zeigten uns, dass es ein großes Bedürfnis der Aufklärung über den Islam gibt.

Zeit für den Austausch und die Bereitschaft voneinander zu Lernen.

Diese kleine Ausstellung im IZG wurde von der Jugend gestaltet und von den Älteren tatkräftig unterstützt.

Schwester Uma hat diese aussagekräftigen Bilder gestaltet.

Schwester Tina hat 60 kleine Erdbeerpflanzen liebevoll dekoriert. Auf dem Schildchen steht der Hadith:

Keiner pflanzt einen Baum

von dem entweder ein Mensch

oder irgendeines von

Gottes Geschöpfen isst,

ohne das dies nicht als ein

Almosen anerkannt wird.


Diese Aussage gilt über den Tod hinaus.

Jeder Besucher hat zum Abschied eine kleine Erdbeerpflanze als Geschenk erhalten.


Die arabischen Süßigkeiten waren traumhaft lecker und sehr beliebt.

Das Gleichgewicht der Schöpfung muss bewahrt werden- sonst enden wir im Chaos.

Das Thema Wasser hat viele von uns zum Nachdenken gebracht. "Wir werden inchallah unser Verhalten in Zukunft ändern" eine Aussage als Resultat der Ausstellung.

Die regelmäßigen Taten sind die Wirkungsvollsten auf Zeit. Mülltrennung ist hier ein Beispiel.

Es gab sehr viele Fragen der Besuchen, auch kritische Fragen für die wir sehr dankbar waren. Unser Ziel war es diese offen und klar zu beantworten. Hier haben wir eine Infowand zum Thema Schari`a. Eine Gelegenheit die von den Besuchern wahrgenommen wurde.

Weitere Bilder des Tages

Einen großen Dank an alle die bei diesem "Tag der offenen Moschee" in irgendeiner Weise mitgewirkt haben.

Es war eine harmonische Zusammenarbeit

vieler Menschen aus dem IZG.

Die Jugend hat aktiv mitgewirkt, die Mädchen waren kreativ in der Gestaltung der Ausstellung und die arabischen, süssen Spezialitäten der Frauen waren sehr lecker.

Die gespendete heiße Harira- Suppe für alle Mitarbeiter an diesem Tag hat allen gut getan.

 

Der beste Lohn ist bei Allah ta' ala.